1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
img
img

Diverse Mobilität, digitale Werkstatt

Die neue Mobilität ist vielfältig – und herausfordernd in der Wartung und Reparatur.

Andrea Gallidabino (rechts) ist mit seinem Bruder Luca Gallidabino Eigentümer des mehr als 50 Jahre alten Familienunternehmens.
story 1

TechPRO® Digital ADAS ist die erste digitale Kalibriertafel weltweit, um die Fahrassistenzsysteme der neuen Fahrzeuge richtig und effizient zu kalibrieren.

Mit erstklassiger Serviceausrüstung liefert MAHLE den Autowerkstätten die Chance, effizienter denn je zu arbeiten.

Somma Lombardo, Italien. Während die Großbuchstaben „GALLIDABINO“ an der hohen Außenfassade der Autowerkstatt noch im Licht der aufgehenden Sonne glänzen, herrscht unten auf dem Hof bereits reger Verkehr. Ein Auto nach dem anderen wird mit einem Schub durch ein offenes Rolltor ins Innere der Werkstatt befördert. Beim Betreten will das Wort „Werkstatt“ dann nicht mehr so recht passen. Eine große, lichtdurchflutete Halle, in der es bemerkenswert sauber, strukturiert und ruhig ist. Die Fahrzeuge, die heute gewartet oder repariert werden, stehen dicht an dicht: unterschiedliche Modelle, ähnlich hochkomplex. Genau für diese neuen Technologien braucht es neue Lösungen. MAHLE Service Solutions liefert sie. Mit innovativen Produkten und Services, die die Arbeit optimieren und manchmal sogar revolutionieren. Ein Besuch in der Autowerkstatt Gallidabino bei langjährigen Partnern und Freunden.

Intelligente Fahrzeuge
intelligent reparieren

Kamera, Ultraschall, Radar, Laserscanner – in modernen Fahrzeugen stecken gut 40 Sensoren. Ihre Aufgabe: Sicherheit und Komfort im Fahrzeug. Sie zu prüfen und zu kalibrieren ist kompliziert. Mit TechPRO® Digital ADAS ist es einfach. In sieben Sekunden startklar – und schon nach 2:30 Minuten abgeschlossen. Wertvolle Zeit mit dem besten Ergebnis für die Kunden.
Car
Car
01 Einparkhilfe
01 Einparkhilfe
02 Parkassistent
02 Parkassistent
03 Geschwindigkeitsregelung
04 Fahrspurassistenz
05 Tempolimitanzeige
06 Ausweichassistent
06 Ausweichassistent
06 Ausweichassistent
07 Abbiegeassistent
07 Abbiegeassistent
08 Spurwechselassistent
09 Heckaufprallschutz
01
Einparkhilfe
01
Einparkhilfe
02
Parkassistent
02
Parkassistent
03
Geschwindigkeitsregelung
04
Fahrspurassistenz
05
Tempolimitanzeige
06
Ausweichassistent
06
Ausweichassistent
06
Ausweichassistent
07
Abbiegeassistent
07
Abbiegeassistent
08
Spurwechselassistent
09
Heckaufprallschutz
Um heute als Autowerkstatt wettbewerbsfähig zu sein, muss man immer am Ball bleiben. Und unbedingt dem Kunden genau zuhören, um das Problem richtig zu verstehen. Der Kunde steht im Mittelpunkt.
LUCA GALLIDABINO,
Werkstattleiter, Somma Lombardo, Italien

EINE VISION WIRD GRÖSSER

„Die Autos waren damals viel einfacher konstruiert, aber mir kamen sie trotzdem wie Raumschiffe vor. Statt nach der Schule zu spielen, bin ich lieber in die Werkstatt gegangen. Ich liebte den Geruch von Benzin und Diesel“, erinnert sich Andrea Gallidabino.

Damals noch ein kleiner Junge, heute ein gestandener Mann und mit seinem Bruder Luca Eigentümer der Autowerkstatt, die ihr Vater Dorino Gallidabino vor gut 50 Jahren gegründet hat. 15.800 Kunden vertrauen auf ihre Expertise, pro Monat rollen über 1.000 Fahrzeuge durch das Werkstatttor – und nicht wenige nehmen bis zu 100 Kilometer Fahrt auf sich.

Sie kommen von weit her, weil Andrea früh eines beeindruckte: „Die Reaktion der Kunden, wenn sie voller Zufriedenheit ihr repariertes Auto abholten.“ Dieser zufriedene Gesichtsausdruck motivierte die Brüder Gallidabino den handwerklichen Betrieb zur größten und modernsten Autowerkstatt aufzubauen, in der bei jedem Fahrzeug jeder Fehler identifiziert und effizient repariert wird. Von einem Team, das ihre technologischen Kompetenzen kontinuierlich erweitert, um sich täglich den Herausforderungen zu stellen, die mit dem öffnen des Rolltors Einzug halten: wieder ein anderes Fahrzeugmodell, wieder eine andere Technologie und ein anderes Problem. Auf dem Weg zur Lösung braucht es aber nicht nur qualifizierte Mitarbeiter, sondern auch das richtige Werkzeug. „Selbst die Talentiertesten sind heute ohne die richtigen Tools aufgeschmissen“, bringt Andrea die heutige Lage der Werkstätten auf den Punkt. Welche Tools die richtigen sind? Klare Antwort von Andrea: „Unser Vertriebspartner TECNO SYSTEM hat uns auf MAHLE Produkte aufmerksam gemacht. Seitdem vertrauen wir auf sein Wissen und seine Erfahrung, was die Auswahl neuer Technologien für unsere Werkstatt betrifft.“

Unsere Stärke ist, dass wir ganz nah bei den Kunden sind. Direkt in der Werkstatt. Anstatt einfach anzunehmen, was sie brauchen, wissen wir also ganz genau, welcher Bedarf besteht.
ANDREA LUPI,
Manager technischer Service, Parma, Italien

IMMER NOCH BESSER WERDEN

Andrea Lupi von MAHLE Service Solutions ist ein Partner, der diese Technologien liefert. Seine Geschichte beginnt anders: „Ich konnte früher nichts mit Maschinen und Motoren anfangen. Deshalb bin ich auch Elektroingenieur geworden. Als ich vor 22 Jahren bei BRAIN BEE startete, fand ich meinen Zugang zu den Fahrzeugen über die Welt der Elektronik.“

Eine Welt, die immer mehr Platz in den Fahrzeugen einnimmt. Andrea Lupi ist begeistert davon, die sich verändernden Technologien zu begleiten. Dazu stehen er und sein Team jede Woche mit 100 bis 200 Werkstätten in Kontakt. Am Telefon und immer wieder direkt vor Ort, um im Gespräch mit den Kfz-Experten herauszufinden, was sie brauchen. „Oft geht es auch nur darum, Informationslücken zu schließen. Zu erklären, worauf man bei bestimmten neuen Komponenten oder Systemen achten muss“, ergänzt Andrea Lupi.

Früher hätte man gesagt, er und sein Team sind sich nicht zu schade, sich die Hände dreckig zu machen. Aber heute steht Andrea Lupi neben einem großen Bildschirm und hält ein digitales Diagnosegerät in der Hand. Es ist das preisgekrönte TechPRO® Digital ADAS. Das weltweit einzige digitale System zur Reparatur von Fahrassistenzsystemen. Als MAHLE Anfang März 2019 das Produkt auf den Markt bringt, klingelt am nächsten Tag permanent das Telefon. Der Beweis, dass viele Werkstätten auf so ein Produkt nur gewartet haben. Andrea Lupi erklärt, warum: „Alle neueren Fahrzeugmodelle verfügen über Fahrerassistenzsysteme. Das sind Radar, Kamera oder Ultraschallsensoren, die den Fahrer unter anderem dabei unterstützen, in der Spur zu bleiben oder das Tempolimit einzuhalten. Ein komplexes System, das allein schon nach einem Wechsel der Windschutzscheibe neu kalibriert werden muss.“ Vor TechPRO® Digital ADAS hat man hochtechnologische Systeme kalibriert, indem man eher zu altmodischen Mitteln griff. „Zu Pappen, Postern und Schultafeln.“ Andrea lacht. Genau deswegen hat er TechPRO® Digital ADAS mit seinem Team entwickelt. Neue Systeme kann man nicht effizient mit alten Kartons kalibrieren. So zeigt Andrea Lupi stolz auf die erste digitale Kalibriertafel, um die Sensoren und Kameras der Fahrassistenzsysteme schnell und richtig einzustellen. Im nächsten Moment fährt ein Fahrzeug vor, auf dem Display des Diagnosegeräts wählt Andrea die Marke und das Automodell aus. Es erscheint die Angabe, wie das Fahrzeug vor der Kalibriertafel zu positionieren ist. Die größte Hürde ist damit schon geschafft: das Wissen, wie das Fahrzeugmodell zu kalibrieren ist. Und mithilfe der automatisch aufgespielten Updates via Wi-Fi ist dieses Wissen immer auf dem aktuellsten Stand.

story 1
Wir haben keine Zeit, abzuwarten, wie sich die Technologien entwickeln. Wir müssen sie aktiv begleiten und unsere Werkstatt kontinuierlich ausrüsten.
ANDREA GALLIDABINO,
Werkstattleiter, Somma Lombardo, Italien

GANZ GENAU ZUHÖREN

Das digitale Kalibrierungssystem ist Teil der TechPRO®-Produktreihe von MAHLE Service Solutions. Die Produkte sind kompatibel, vernetzt und liefern sämtliche Lösungen zur Fahrzeugdiagnose, die in der Werkstatt Gallidabino alle zum Einsatz kommen. Mit ihnen lassen sich schnell und zuverlässig am Fahrzeug Daten und Fehler auslesen, Lösungen anzeigen, Komponenten diagnostizieren und codieren. Es klingt so komplex, wie es geworden ist.

Andrea Gallidabino macht es an einem Beispiel erlebbar, wieso diese digitalen Tools nicht mehr wegzudenken sind: „Gab es früher ein Problem, öffnete man die Motorhaube und schaute – pauschal gesagt – auf fünf Hauptkomponenten. Also lag die Ursache bei einem der fünf, und man musste nur wissen, wie man das Bauteil repariert. Heute gibt es so viele Komponenten und Variablen, die man unterschiedlich interpretieren kann, dass die Fehlersuche sehr schwierig geworden ist.“ „Schwierig“ kostet zu viel Zeit. Außerdem wird riskiert, dass das Problem nicht richtig behoben werden kann und der Kunde unzufrieden ist. Deshalb beginnt für Andrea Gallidabino jede Reparatur mit einem ausführlichen Gespräch mit dem Fahrer. „Er muss uns als Fahrzeugbetreiber genau erklären, was nicht richtig funktioniert und was ihn stört.“ Insbesondere die Fahrerassistenzsysteme bieten Potenzial für Probleme – und große Chance für jede Werkstatt, die es schafft, sie zu lösen. „Vor kurzem hatte einer unserer Kunden das Problem, dass sein Auto von alleine bremste ohne dass er das wollte. Es schien ein Problem mit dem ESP-System zu geben, dem Bremsassistenten. Das passierte bereits fünf Mal bevor er zu uns in die Werkstatt kam. Er traute dem Auto nicht mehr, das war ein ernsthaftes Problem.“ Einsatz für TechPRO® Digital ADAS. Die Sensorik im Fahrzeug wurde neu kalibriert. Gemeinsam mit dem Kunden drehten sie danach eine Testfahrt. Der fehlerhafte Bremsvorgang fand nicht mehr statt. „Wie hast du das gemacht?“, zitiert Andrea den Kunden. „Ich habe ihm dann den Kalibrierungsvorgang erklärt und gezeigt wie TechPRO® Digital ADAS funktioniert. Nach einer Woche kam er wieder. Wenn ein Kunde so schnell wiederkommt, ist das eigentlich kein gutes Zeichen. Aber er kam um sich noch einmal zu bedanken.“ Andrea grinst. Die Werkstatt des Fahrzeugherstellers, die der Kunde ganz am Anfang aufgesucht hatte, konnte den Fehler nicht beheben. Beispiele wie diese versichern ihn auf dem richtigen Weg zu sein konsequent weiter in eine moderne Werkstattausrüstung zu investieren.

Weiter denken, weiter vernetzen

Mit Blick auf die Zukunft sind sich die Familie Gallidabino und ihre Mitarbeiter einig: „Wir können es kaum erwarten, neue Technologien zu erforschen und damit zu arbeiten.“ Für Andrea Gallidabino steht fest, dass sich nicht nur die Werkstätten, sondern auch die Rolle des Mechanikers weiter verändern – bis hin zu einem Ingenieur. Die Mechaniker haben den neuen Bildungsauftrag längst angenommen und bilden sich fort. Während der eine Andrea erzählt, nickt der andere: Andrea Lupi ist gedanklich auch schon weiter mit MAHLE Service Solutions: „Das Niveau in den Werkstätten wird weiter steigen. In Zukunft werden die Werkstätten innovative Ausrüstungen, Schulungen und Informationen in noch größerem Umfang benötigen – und wir werden sie dabei weiter proaktiv begleiten.“ Unabhängig von den Technologien der Zeit bleibt aber für alle Beteiligten eines unverändert: die Leidenschaft für Autos und für die Lösung von Problemen. Gallidabino und MAHLE stehen für diese Leidenschaft. Die einen seit über 50 Jahren, die anderen seit 100 Jahren – und beide zusammen für gute 150 Jahre Erfolg.

Mehr erfahren über die
MAHLE Aftermarkt Service Solutions?

Lesezeit 5 Minuten

360-Grad-Service

MAHLE geht die Extrameile und bedient die Bedürfnisse der Werkstatt mit einem umfassenden Portfolio, Service, Informationen und Ausrüstung.

PORTFOLIO

150.000 Ersatzteile aus den Bereichen Motorenteile, Filter, Motorkühlung & Klimatisierung, Turbolader, Elektronik und E‑Mobilität

INFORMATION & SERVICE

Kundenportal, Connectivity, How-to-Videos, Fernwartung, Easy-to-Use-Servicegeräte, Schulungen, Technical Messenger, E‑Mail-Hotlines, Praxistrainings

WERKSTATTAUSRüSTUNG & DIAGNOSE

FluidPRO® Automatikgetriebespülgeräte, ArcticPRO® Klimaservicegeräte, EmissionPRO® AU-Station, TechPRO® Fahrzeugdiagnose & TechPRO® Digital ADAS, Kalibrierung von Fahrassistenzsystemen, LogiqPRO® Testing Solutions